Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern und zu Marketing- & Analysezwecken. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Details ansehen

Schließen
Ausgezeichnet.org

Malerisches Andalusien


15 Tage
Diese Rundreise gibt es ab
2045,-

Willkommen in Malaga! Sie beziehen zunächst einmal Ihr Zimmer im Hotel. Wenn Sie früh genug angekommen sind, können Sie gleich loslegen. In die Altstadt laufen Sie nicht mehr als 15 Minuten. Warum also nicht gleich mal einen Blick in das Picasso-Museum oder das jüngst eröffnete Museo Carmen Thyssen werfen? Eine Übernachtung in Malaga.

Entlang der subtropischen Costa del Sol, vorbei an Chirimoyaplantagen und Orangenhainen, machen wir uns auf nach Nerja. Vor erst 60 Jahren fanden Kinder hier beim Spielen eine seltsame Luftspalte im Berg und damit den Eingang zu einer der größten Tropfsteinhöhlen Spaniens. Nachdem wir uns die Höhle angeschaut haben, grüßen schon die südlichen Ausläufer der Sierra Nevada. Granada erwartet uns! Wir fahren hinauf in den Albaicín, das alte maurische Viertel mit seinen verwinkelten Gassen und genießen einen ersten Blick auf die mächtige Alhambra! Zwei Übernachtungen in Granada. (F)

190 km

Nasridische Herrschaft und christliche Wiedereroberung: Zwischen diesen beiden Polen erkunden wir heute Granada. Im Mittelpunkt steht natürlich der Besuch der Alhambra. Filigrane intime Privatgemächer und Innenhöfe auf der einen Seite, trutzige Verteidigungsbauten auf der anderen Seite: auf jeden Fall der Höhepunkt islamisch inspirierter Architektur in Westeuropa! Ganz anders die Capilla Real, Grablege der Katholischen Könige, und die Kathedrale im Zentrum der Altstadt. Nach der Eroberung Granadas durch die Christen war Schluss mit arabesker Verspieltheit. Hier atmet alles späte Gotik und prächtige Renaissance. Unser Tipp für den späten Nachmittag: Bei einem cafe cortado auf dem Platz Bib Rambla können Sie wunderbar in den Alltag der Universitätsstadt eintauchen. (F)

Ein Abstecher der besonderen Art: Viele Touristen fahren schlicht an der fantastischen Bergwelt und den Kunstschätzen der Provinz Jaén vorbei. Wir nicht. In Jaén schauen wir vom Burgberg auf das Gewirr der Gassen der Provinzhauptstadt hinunter und machen mittendrin die Kathedrale aus, die wir anschließend besuchen. Die beiden kleinen Zwillingsstädte Ubeda und Baeza überraschen uns dann mit architektonischen Höchstleistungen der Renaissance. Allen voran die auf den Fundamenten einer Moschee erbaute Kathedrale von Baeza und die Kirche El Salvador in Ubeda. Eine Übernachtung in Baeza. (F)

195 km

Geschätzte 130 Millionen Olivenbäume zieren die andalusischen Provinzen Jaén und Cordoba. Und mittendrin hunderte von Ölmühlen. Klar, dass wir eine der besten heute besuchen, um zu sehen, wie aus der unscheinbaren Olive das kostbare und gesunde extra native Öl entsteht. Vor den Toren Cordobas liegt Madinat al-Zahra, die »Stadt der Blume«, benannt nach der Lieblingsfrau des Omaijaden Abd ar-Rahman III. 20.000 Menschen lebten hier vor 1.000 Jahren, Diener und Untertanen des mächtigen Kalifs des Westens. Nach 70 Jahren lag die Stadt in Trümmern. Und heute können wir uns anschauen, was die Archäologie rekonstruiert hat. In Cordoba liegt unser Hotel so zentral, dass Sie spielend in Ihrer Freizeit die Altstadt erkunden können. Zwei Übernachtungen in Cordoba. (F)

200 km

Wir beginnen unseren Besuch Cordobas in den blühenden Gärten des Alcazar, einst Palast des Omaijaden-Herrschers, dann Residenz der katholischen Könige, schließlich Sitz der Inquisition. Jenseits der römischen Brücke finden wir im mächtigen Torre de Calahorra ein kleines aber feines Museum, in dem wir uns in die Problematik des Zusammenlebens der drei Kulturen und Religionen im spanischen Mittelalter vertiefen. Und dann der Höhepunkt des Tages: Langsam nur gewöhnen sich unsere Augen an das gedämpfte Licht im Inneren der Mezquita, der ehemaligen Hauptmoschee und heutigen Kathedrale von Cordoba. Dann dämmert es uns langsam, mehr als 800 feine Säulen tragen das Gotteshaus. Ein zauberhaftes Ambiente! Im ehemaligen jüdischen Viertel finden wir dann eine der letzten mittelalterlichen Synagogen Spaniens. (F)

Wir fahren durch die sanfte Hügellandschaft der Campiña Richtung Sevilla: Auf halbem Weg machen wir Halt in Ecija, der »Stadt der Türme«. Und wirklich sind die Kirchtürme Ecijas schon von weitem zu sehen. Dann besuchen wir die römischen Ausgrabungen von Italica vor den Toren Sevillas. Im Amphitheater und der ausgedehnten Villenanlage bekommen wir einen Eindruck von dem gediegenen Lebensstil in dieser ältesten römischen Gründung Spaniens. In der Hauptstadt Andalusiens spazieren wir durch den Parque de María Luisa und bewundern die Pavillons der Ibero-Amerikanischen Ausstellung von 1929. (F)

130 km

Sevilla hat viele reizvolle Facetten. Im Alcazar und seinen Gärten, in der Kathedrale und dem Adelspalast Casa de Pilatos bewegen wir uns ständig zwischen islamischem Erbe und christlicher Erneuerung der andalusischen Metropole. Im Viertel Santa Cruz entdecken wir die volkstümlichen Ecken der Stadt. Vor den Werken der großen Barockkünstler im Hospital de la Caridad wird uns schnell deutlich, warum das 17. Jahrhundert in Spanien Goldenes Zeitalter genannt wird. (F)

Heute gestalten wir den Tag nach individuellen Vorstellungen. Natürlich haben wir eine Reihe von Tipps für Sie: In der mondänen Calle Sierpes im Stadtzentrum finden Sie elegante Läden, der Fluss Guadalquivir ist die erste Adresse, um bei einer Bootsfahrt den Blick auf Sevilla zu genießen. Wenn Sie sich etwas Gutes tun wollen, empfehlen wir Ihnen die arabischen Bäder Aire de Sevilla. (F)

Es geht an die Atlantikküste. Bevor wir aber in Cadiz den Strand vor unserem Hotel genießen, vertiefen wir uns in Jerez de la Frontera in den Prozess der Sherry-Herstellung. Anschließend besuchen wir die Königliche Reitschule und staunen über die Eleganz und die beeindruckende Synchronität der Pferde bei der »Tanzvorführung«. Ein Katamaran bringt uns durch die Bucht von Cadiz in die älteste Stadt Europas. Eine Meeresbrise weht uns bei unserer Rundfahrt durch diese unverfälschte andalusische Hafenstadt ins Gesicht. Eine Übernachtung in Cadiz. (F)

130 km

An der Costa de la Luz wissen wir nicht, worauf wir uns zuerst konzentrieren sollen. Die eindrucksvollen Ausgrabungen der ehemaligen römischen Hafenstadt Baelo Claudia oder die Wellen des Atlantiks, die sich in der Bucht von Bolonia sanft am goldenen Strand brechen. Nachmittags wird es britisch! Wir verlassen spanisches Hoheitsgebiet und erkunden die Höhepunkte der anachronistischen und pittoresken britischen Exklave Gibraltar. (F)

150 km

Durch Orangenhaine, idyllische Landschaften und die Bergwelt der Serranía bahnen wir uns den Weg nach Ronda. Hier besuchen wir die Altstadt, lernen ein adliges Stadtpalais und die Pfarrkirche Santa María la Mayor kennen. In der traditionsreichen Arena lassen wir uns in die Welt des Stierkampfs entführen. Zwei Übernachtungen in Ronda. (F)

Im Naturschutzgebiet von Grazalema bestaunen wir eine üppige und für diese Region recht untypische Pflanzenvielfalt und besuchen das traumhaft gelegene Städtchen Zahara. Den Tag lassen wir mit einem entspannten Spaziergang ausklingen. (F)

Es geht zurück an die Küste, zunächst nach Marbella, wo wir uns die elegante Altstadt rund um die lebendige Plaza de Merced anschauen. Nachmittags haben Sie Zeit, um individuell die Hafenstadt Malaga zu erkunden. Abends genießen wir gemeinsam Tapas in den belebten Gassen. (F,A)

180 km

Es hängt ein wenig von Ihrer Abflugzeit ab, ob Sie noch Zeit haben, Malaga näher kennenzulernen. Es sei denn, Sie haben sich ohnehin für einige Tage Urlaub danach entschieden. Dann wünschen wir Ihnen viel Spaß und gute Erholung. (F)



In den Mietwagenrundreisen ist enthalten (Abweichungen hiervon sind in der jeweiligen Rundreisebeschreibung erwähnt):

  • Anzahl gebuchte Übernachtungen gemäß Reiseverlauf
  • Verpflegung gemäß Programm (F= Frühstück, A= Abendessen)
  • Mietwagen für die Dauer der Mietwagenrundreise in der gebuchten Kategorie. Preisangaben beziehen sich jeweils auf die kleinste Mietwagenkategorie
  • Gebühren für Flughafenbereitstellung
  • umfangreiche Versicherungsleistungen


In unseren Busrundreisen ist enthalten (Abweichungen hiervon sind in der jeweiligen Rundreisebeschreibung erwähnt):

  • Anzahl gebuchte Übernachtungen gemäß Reiseverlauf
  • Verpflegung gemäß Programm (F= Frühstück, M= Mittagessen, A= Abendessen)
  • Busreise im klimatisierbaren Reisebus
  • Transfers ab/bis Flughafen
  • Eintrittskarten und Besichtigungen auf der Rundreise


In unseren Standortrundreisen ist enthalten (Abweichungen hiervon sind in der jeweiligen Rundreisebeschreibung erwähnt):

  • Anzahl gebuchte Übernachtungen gemäß Reiseverlauf
  • Verpflegung gemäß Programm (F= Frühstück, M= Mittagessen, A= Abendessen)
  • geführte Ausflüge gemäß Programm
  • Transfers ab/bis Flughafen
  • Eintrittskarten und Besichtigungen während der Ausflüge


Zwischenverkauf, Programm-/Routenänderungen und Preisänderungen vorbehalten

Mietwagenrundreisen sind in der Regel mit täglicher Abreise buchbar. Busrundreisen finden zu festgelegten Terminen statt.


oder anrufen unter:

Andalusien Rundreisen 0800 355 73 47 (gebührenfrei)
Andalusien RundreisenAndalusien Rundreisen 00800 734 733 47 (gebührenfrei)
Andalusien Rundreisen +49 7222 - 96 888 27 (zum Normaltarif)